Firmenwagen – 5 Tipps für den Kauf

Sie müssen also einen neuen Firmenwagen kaufen? Ob für sich selbst oder für einen Mitarbeiter, für viele Unternehmen handelt es sich um eine signifikante Investition, die gut durchdacht sein muss.

Nachfolgend finden Sie die besten Tipps, um beim Kauf des Geschäftsautos keinen Fehler zu machen.

Tipps für den Firmenwagen

Wozu wird das Auto benötigt?

Die erste Frage muss sich zweifellos um die Nutzung des Wagens handeln. Immerhin können Sie erst dadurch entscheiden, welchen Typ von Auto Sie eigentlich kaufen müssen. Stellen Sie sich dazu die folgenden Fragen:

  • Wie viele Personen nutzen den Wagen?
  • Wird der Wagen von mehreren Personen gleichzeitig genutzt?
  • Müssen regelmäßig verschiedene Gegenstände transportiert werden? (Z.B. Werkzeug, Werbematerial und so weiter)
  • Welche Distanzen werden im Durchschnitt gefahren?
  • Wird der Wagen hauptsächlich in der Innenstadt benötigt?
  • Muss der Wagen einen repräsentativen Wert mitbringen?

Überlegen Sie sich genau, wie das Auto genutzt wird und leiten Sie daraus entsprechende Erkenntnisse ab.

Zum Beispiel: Wenn der Wagen hauptsächlich in der Innenstadt zum Einsatz kommt, ergibt es eventuell Sinn, ein möglichst kleines Model zu nehmen, da man einfacher einen Parkplatz finden kann. Das wiederum funktioniert aber nur, wenn keine größeren Gegenstände transportiert werden müssen.

Repräsentatives Auto: Zweifellos gibt es Branchen, in denen das Auto mehr als nur ein Fahrzeug darstellt. Wer etwa luxuriöse Events für Kunden plant und veranstaltet, der sollte besser nicht im „Billigwagen“ auftauchen. Hier könnte die Investition in einen Topwagen, etwa von BMW oder Mercedes, sinnvoll sein. Als Unternehmer in diesem Bereich verkaufen Sie nicht nur einen Service, sondern ein Image.

Budget festlegen

Da Sie nun etwa wissen, in welche Richtung es geht, können Sie sich ein Bild von den Kosten machen. Bedenken Sie, dass der Kaufpreis dabei nur einen Teil des Preises ausmacht. Ihr Unternehmen wird auf Jahre hinaus Kosten für den Firmenwagen haben. Dazu gehören etwa:

Erstellen Sie eine ausführliche Rechnung mit allen entsprechenden Faktoren und berechnen Sie den kompletten Preis des Wagens für die nächsten 5 oder 10 Jahre.

Anschließen müssen Sie entscheiden, ob das gewünschte Modell im Budget liegt oder nicht. Eventuell müssen Sie sich für eine günstigere Klasse entscheiden oder müssen sich auf andere Vorkehrungen einstellen.

So könnten Sie etwa prüfen, ob eine günstigere Versicherung verfügbar ist oder ob Sie einen sparsameren Wagen finden können, der langfristig weniger Geld in Benzin frisst.

Hersteller vergleichen

Wenn Sie festgelegt haben, welche Typ von Auto Sie benötigen, können Sie nun bei verschiedenen Herstellern die entsprechenden Modelle ansehen. Die meisten Marken bieten Autos für jede Klasse und haben vergleichbare Modelle mit ähnlichen Eigenschaften.

Wenn Sie mit einem Hersteller in der Vergangenheit bereits gute Erfahrungen gemacht haben, dann möchten Sie vielleicht so weiterfahren. Das ist zweifellos eine gute Strategie. Denn, die Tatsache ist, dass die gestandenen Hersteller in der Regel gute Qualität liefern und Probleme kann es bei allen geben.

Beim Hersteller ist es schlussendlich meistens eine Frage vom Budget, respektive von Ihren persönlichen Vorlieben.

Eine Ausnahme: Eventuell haben Sie mit einer Marke mehr als eine Beziehung als Kunde, sondern arbeiten in irgendeiner Weise zusammen. Dann kann es sich eventuell ergeben, dass eine Entscheidung auf eine andere Weise gefällt wird.

Einen FIrmenwagen kaufen

Die Ausstattung

Bei der Ausstattung ist zwischen zwei Bereichen zu unterscheiden. Zum einen die zusätzlichen Features, die Sie bereits beim Kauf dazunehmen können. Und zum anderen Ausstattung, die Sie jederzeit kaufen können. Darunter fallen etwa Wifi, Sitzbezüge, Ladegerät, BMW Fussmatten oder Sitzheizungen.

Diverse Hersteller bieten heute bei der Onlinebestellung sogenannte Konfiguratoren. Dort können Sie Ihren Wagen so zusammenstellen, wie es Ihnen passt.

Wo den Firmenwagen kaufen?

Heute haben Sie wirklich zahlreiche Möglichkeiten, um an einen neuen Wagen zu kommen. Im ersten Schritt bieten sich die Websites der Hersteller an, da diese dort die aktuellen Modelle präsentiert haben. So bekommen Sie einen guten Überblick über die aktuellen Angebote.

Anschließend lohnt es sich jedoch zu vergleichen. Besuchen Sie Ihr lokales Autohaus und sprechend Sie über diverse Modelle und Angebote. Die Anbieter wissen, dass Sie mittlerweile mit Autohäusern aus dem ganzen Land in Konkurrenz stehen (das Internet machts möglich) und entsprechend lässt sich über den Preis immer verhandeln.

Treffen Sie aber keine Entscheidung, ohne zumindest 3-4 verschiedene Angebote zu prüfen. Nutzen Sie das Internet um Angebote zu vergleichen.

Fazit

Gehen Sie den Kauf eines neuen Firmenwagens strategisch an. Machen Sie sich eine Todo-Liste und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt ab. Setzen Sie vor allem Ihre Anforderungen sehr detailliert. Auf diese Weise verhindern Sie, dass Sie einen Wagen kaufen, der für Ihre Zwecke nicht geeignet ist.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.